Friedrich Siever

10. Oktober 2023

Die Vorteile von Next.js

von: Friedrich Siever | Last Updated: 12.01.23

Next.js: Das Standardframework für React

Next.js ist nicht nur irgendein Framework, sondern mittlerweile das führende React-Framework. Seit dem Jahr 2023 empfiehlt das React-Entwicklerteam Next.js als die beste Möglichkeit zur Erstellung von Web-Apps oder interaktiven Websites.

Im Zentrum von Next.js steht React, mit dessen Komponenten Nutzerinterfaces gestaltet und entwickelt werden. Darüber hinaus bietet Next.js jedoch weitere Features. Dazu gehört die Autokonfiguration des Toolings, das “Bundling”, die Kompilierung und viele andere nützliche Funktionen wie Bildoptimierung oder Preloading.

Vereinfacht gesagt ist Next.js ein React-Framework, mit dem professionelle Entwickler superschnelle, SEO-freundliche und extrem benutzerfreundliche statische Webseiten und Webanwendungen erstellen können.

Vielseitige Anwendungsmöglichkeiten von Next.js

  1. MVP (Minimum Viable Product)

Next.js eignet sich ideal zur schnellen Entwicklung von MVPs, wodurch Entwickler in kurzer Zeit prototypische Versionen von Anwendungen erstellen können.

  1. Jamstack-Webseiten

Next.js ist eine ausgezeichnete Wahl für die Entwicklung von Jamstack-Webseiten, die auf modernen Architekturen basieren und eine verbesserte Leistung bieten.

  1. Webportale

Die Erstellung von Webportalen wird durch Next.js erleichtert, da es eine robuste Struktur für die Entwicklung von umfassenden und leicht navigierbaren Websites bietet.

  1. Einzelne Webseiten

Mit Next.js können Entwickler problemlos einzelne Webseiten erstellen, sei es eine Portfolio-Seite, eine Landingpage oder eine persönliche Website.

  1. Statische Webseiten

Next.js ermöglicht die Entwicklung von statischen Webseiten mit schneller Ladezeit und SEO-Vorteilen, was besonders für Inhalte mit geringer Änderungshäufigkeit geeignet ist.

  1. SaaS-Produkte

Die Entwicklung von SaaS-Produkten wird durch Next.js unterstützt, wodurch Entwickler skalierbare und performante Software-as-a-Service-Lösungen bereitstellen können.

  1. E-Commerce- und Einzelhandels-Webseiten

Next.js bietet leistungsstarke Funktionen für die Erstellung von E-Commerce-Plattformen und Einzelhandels-Webseiten mit reibungsloser Navigation und optimaler Benutzererfahrung.

  1. Dashboards

Dashboards lassen sich mithilfe von Next.js effizient entwickeln, um Datenvisualisierungen und Analysen in ansprechender Form darzustellen.

  1. Komplexe und anspruchsvolle Webanwendungen

Next.js eignet sich für die Umsetzung von komplexen und anspruchsvollen Webanwendungen durch seine Flexibilität und leistungsstarken Funktionen.

  1. Interaktive Benutzeroberflächen Durch die Nutzung von React in

Verbindung mit Next.js können Entwickler interaktive Benutzeroberflächen gestalten, die eine hohe Benutzerinteraktion ermöglichen.

Nachteile von Next.js

  1. Keine integrierte Zustandsverwaltung

Next.js bietet keine integrierte Lösung für die Verwaltung des Zustands. Das bedeutet, dass du eine Bibliothek von Drittanbietern wie Redux oder MobX (by the way I love Zustand) verwenden musst. Dies kann die Komplexität deines Projekts erhöhen und die Wartung erschweren.

  1. Kann komplex zu erlernen sein

Next.js ist ein leistungsstarkes Framework, aber es kann schwierig sein zu erlernen. Wenn du neu in React bist, findest du es möglicherweise schwierig, mit Next.js zu beginnen. Für Entwickler, die in großen Häusern anheuern wollen, ist das allerdings kein Problem, denn i.d.R. müssen diese React eh erlernen.

  1. Nicht die beste Wahl für alle Projekte

Next.js ist nicht die beste Wahl für alle Projekte. Wenn du ein kleines Projekt mit einfachen Anforderungen erstellst, benötigst du möglicherweise nicht die Funktionen, die Next.js bietet. In diesem Fall könnte ein einfacheres Framework wie Astro die bessere Wahl sein. Beispielsweise habe ich meine Website von Next 14 auf Astro umgestellt, weil ich die Features für Websites wie die Unterstützung bei der View-Transition-Api einfach genial finde. In Astro fühlt sich für mich alles sehr natürliche an. Es ist einfacher und bietet für Content getriebene Websites einfach viele Vorteile. Aber vorsicht. Wenn dein Projekt in Richtung FullStack geht bietet Next und der neue App Router diverse Vorteile.

  1. Kann bei dynamischem Routing langsam sein

Next.js ist auf statisches Routing optimiert. Wenn du dynamisches Routing verwenden musst, könntest du eine langsamere Leistung erleben.

  1. Kann schwierig zu debuggen sein

Das Debuggen von Next.js kann schwierig sein, insbesondere wenn du mit dem Framework nicht vertraut bist. Dies liegt daran, dass Next.js einen anderen Stack als herkömmliche React-Anwendungen verwendet.

Flexibilität von Next.js im Vergleich zu traditionellen CMS

Next.js bietet beeindruckende Flexibilität für die Entwicklung von Webanwendungen im Vergleich zu traditionellen Content Management Systemen (CMS) wie WordPress oder anderen monolithischen Content Management Systemen. Diese Flexibilität zeigt sich in mehreren Aspekten:

  1. Modularität und Flexibilität von React: Durch die Verwendung von React können wir unsere Anwendungen in wiederverwendbare Komponenten aufteilen, was eine hohe Modularität und Flexibilität ermöglicht.

  2. Jamstack-Architektur: Next.js unterstützt die Jamstack-Architektur, bei der Frontend und Backend entkoppelt sind. Dies ermöglicht uns eine flexible Integration verschiedener Backend-Services und APIs entsprechend unseren sich ändernden Anforderungen. Hierauf gehe ich weiter unten noch genauer ein.

  3. Statische und dynamische Seiten: Next.js erlaubt die Erstellung sowohl statischer als auch dynamischer Seiten, was uns eine flexible Anpassung an unterschiedliche Inhalte ermöglicht.

  4. Bündelung von Funktionen: Mit Out-of-the-box-Funktionen wie Routing, Datenabholung und Bildoptimierung minimiert Next.js unsere Abhängigkeit von Drittanbieter-Plugins, was die Entwicklung und Wartung flexibler macht.

  5. Entwicklung von APIs: Die einfache Erstellung von APIs in Next.js erleichtert die Integration mit verschiedenen Backend-Services. Diese APIs können bei Bedarf erweitert oder angepasst werden, um auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Entscheidung zwischen Next.js und einem CMS stark von den spezifischen Anforderungen unseres Projekts abhängt. Traditionelle monolithische CMS haben ihre Stärken, insbesondere in Bezug auf den Preis, einfache Content-Verwaltung durch ungeschultes Personal mit geringem Skill Level und der entsprechenden Benutzerfreundlichkeit.

Next.js hingegen zeigt seine Stärken besonders in hochgradig maßgeschneiderten und performanten Anwendungen, insbesondere in wettbewerbsintensiven Branchen, in denen SEO und schnelle Ladezeiten entscheidende Vorteile bieten können.

Wann ist Jamstack die Richtige Wahl für Websitebetreiber?

Next.js bietet mit Jamstack eine moderne Architektur, die für uns Websitebetreiber in verschiedenen Szenarien vorteilhaft sein kann:

  • Leistung und Geschwindigkeit: Durch die statische Generierung und Auslieferung über Content Delivery Networks (CDNs) erzielt Jamstack schnelle Ladezeiten und eine verbesserte Benutzererfahrung.

  • Skalierbarkeit: Unsere Jamstack-Websites lassen sich durch den Einsatz von CDNs einfach skalieren, was besonders nützlich ist, wenn wir mit einem Anstieg des Datenverkehrs rechnen.

  • Sicherheit: Die Entkopplung von Frontend und Backend in Jamstack reduziert die Angriffsfläche und erhöht die Sicherheit unserer Website.

  • Kosteneffizienz: Durch die minimierte Serverinfrastruktur und den effizienten Resourceneinsatz kann Jamstack zu kostengünstigeren Betriebskosten führen.

  • Entwicklerfreundlichkeit: Moderne Entwicklungspraktiken und Tools machen Jamstack-Entwicklung effizient und entwicklerfreundlich.

  • Headless-Ansatz: Die Verwendung von Headless-CMS wie Strapi ermöglicht eine flexible Content-Verwaltung unabhängig vom Frontend und die Wiederverwendung von Inhalten auf verschiedenen Plattformen.

  • Bessere Skalierung für den Traffic-Anstieg: Jamstack ermöglicht uns die Bewältigung von starkem Datenverkehrsanstieg durch das Caching statischer Inhalte und den Einsatz von CDNs.

  • Technologische Vielfalt: Die Nutzung verschiedener Technologien für unterschiedliche Teile der Anwendung bietet uns die Freiheit, die besten Werkzeuge für unsere spezifischen Anforderungen auszuwählen.

Insgesamt ist Jamstack eine überlegenswerte Wahl für Websitebetreiber, die auf der Suche nach einer modernen Architektur sind, die Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit optimal kombiniert.

Wann ist Jamstack möglicherweise nicht die richtige Wahl?

Jamstack mag für dich als Websitebetreiber nicht immer die optimale Lösung sein, insbesondere in den folgenden Szenarien:

  • Einfache Inhaltsverwaltung: Wenn deine Hauptanforderung darin besteht, Inhalte schnell und einfach zu erstellen, zu bearbeiten und zu verwalten, könnten traditionelle CMS-Systeme wie WordPress oder Baukastenplattformen eine intuitivere Lösung bieten. WordPress ermöglicht dir, als nicht technisch versierter Benutzer, regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen, ohne dabei auf eine umfassende technische Expertise angewiesen zu sein.

  • Geringe technische Resourcen: Wenn du über begrenzte technische Resourcen oder eine nicht technische Benutzerschaft verfügst, könnten Plattformen mit einer einfachen Benutzeroberfläche und integrierten Verwaltungstools wie WordPress besser geeignet sein.

  • Integriertes Ecosystem: Wenn du von einem integrierten Ecosystem profitieren möchtest, das eine Vielzahl von Plugins, Erweiterungen und vorkonfigurierten Funktionen bietet, könnte ein monolithisches CMS wie WordPress die bessere Wahl sein.

  • Geringer Bedarf an technischer Anpassung: Für Websites mit begrenzten Anforderungen an technische Anpassung und eine statische Präsentation könnte der Einsatz von Jamstack als überdimensioniert erscheinen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Wahl zwischen Jamstack und anderen Plattformen stark von deinen spezifischen Anforderungen, deinem technischen Know-how und deinen Zielen als Websitebetreiber abhängt. Wenn die Priorität z.B. auf der schnellen und einfachen Veröffentlichung von Inhalten liegt ist Jamstack vielleicht nicht die richtige Wahl, auch wenn dies möglicherweise auf Kosten einiger technischer Flexibilität und Performance-Optimierungen geht.

Nachteile von Next.js

Trotz der zahlreichen Vorteile von Next.js gibt es auch einige Aspekte, die vor der Auswahl für ein Projekt berücksichtigt werden sollten.

Kosten für Entwicklung und Wartung

Die Flexibilität von Next.js geht mit höheren Kosten für Entwicklung und Wartung einher. Für Anpassungen und die Pflege der Anwendung ist die Expertise eines dedizierten Next.js-Entwicklers und Frontend-Spezialisten erforderlich, was zu finanziellen Herausforderungen führen kann.

Fehlender integrierter Zustandsmanager

Next.js bietet standardmäßig keinen integrierten Zustandsmanager. Wenn eine umfassende Zustandsverwaltung erforderlich ist, muss eine externe Lösung installiert und wie bei React verwendet werden. Dies kann zusätzlichen Entwicklungs- und Wartungsaufwand bedeuten.

Geringe Anzahl von Plugins

Im Vergleich zu einigen anderen Frameworks bietet Next.js eine begrenzte Auswahl an leicht anpassbaren Plugins. Dies könnte in komplexen Projekten, die auf eine Vielzahl von spezialisierten Plugins angewiesen sind, eine Einschränkung darstellen.

Es ist wichtig, diese Nachteile im Kontext der spezifischen Anforderungen und Ziele eines Projekts zu bewerten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Vorteile von Next.js für Unternehmen

Next.js bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen, insbesondere für Websitebetreiber, die auf eine optimale Benutzererfahrung und Geschäftswachstum abzielen:

  • Total Control: Du hast als Unternehmen volle Kontrolle über das Design deiner Websites, Online-Shops und Anwendungen, ohne durch vorgefertigte Themes oder Plugins für spezifische Plattformen eingeschränkt zu sein.

  • Adaptabilität und Reaktionsfähigkeit: Next.js gewährleistet eine herausragende Benutzererfahrung durch die Anpassung an verschiedene Bildschirmgrößen und Geräte.

  • Datensicherheit: Durch die statische Natur von Next.js entsteht keine direkte Verbindung zu Datenbanken oder sensiblen Informationen, was die Sicherheit von Benutzerdaten gewährleistet.

  • Schnellere Markteinführung: Mit Next.js kannst du als Unternehmen MVPs schnell erstellen, Feedback erhalten und Produkte ohne Zeit- und Kostenaufwand verbessern.

  • Vollständig omnichannel: Dank der Jamstack-Architektur ermöglicht Next.js eine vollständig omnichannel-fähige Anwendung. Die Architektur erleichtert die Entwicklung von flexiblen und reaktionsfähigen Anwendungen, die leicht auf verschiedenen Geräten bereitgestellt werden können. Dadurch wird eine nahtlose Verkaufserfahrung über verschiedene Vertriebskanäle ermöglicht.

  • Kurze Ladezeiten: Statische Websites von Next.js bieten von Natur aus schnelle Ladezeiten, was die Zufriedenheit der Besucher und Kunden verbessert.

  • On-Demand-Support: Die wachsende Popularität von Next.js führt zu einer Zunahme von Entwicklern und Dienstleistungsanbietern, was es einfach macht, Unterstützung für Änderungen oder Erweiterungen zu finden.

Diese Vorteile machen Next.js zu einer attraktiven Wahl für Unternehmen, die eine leistungsstarke, sichere und flexible Webentwicklungslösung suchen.

0
0 Bewertungen

Jetzt selbst bewerten